4. Sieg in Folge
- erstellt von Thomas
2. Herren 

Die 2. Herren schlagen Eckernförde auswärts mit 3:1 und fahren den vierten Sieg in Folge ein.

Zu ungewohnter Zeit am Sonntag morgen begann der Spieltag gleich mit einem Schock: Mittelblocker Jan zog sich bereits beim Einspielen einen Muskelbündelriss in der Wade zu, der einen Einsatz unmöglich machte. Trainer Tim blieb jedoch bei seinem Plan zum ersten Mal in dieser Saison wieder Matti als Libero einzusetzen. Möglich machte dies Neuzugang Alexander, der gerade erst die Spielerlaubnis erhalten hatte und gleich auf der Mittelblockposition ran durfte. Die zweite Blockposition besetzte der Trainer kurzerhand selbst. Über Außen durften Tobi und Micha ran. Micha, Neuzugang aus Neumünster, hatte erst gegen Strande debütiert und durfte nun zum ersten Mal in der Startformation antreten. Allrounder Tim Lasse kam ebenfalls zum ersten Mal auf der Diagonalposition zum Einsatz. So fiel Routinier Ilja im Zuspiel die Aufgabe zu, die komplett neu formierte Mannschaft zusammenzuhalten.

 

Trotz der Umstellungen konnte im ersten Satz schnell ein 10:5 Vorsprung herausgearbeitet werden. Der Schein trügte jedoch, da die leichte Führung insbesondere auf die Annahmeschwäche der Eckernförder Mannschaft zurückzuführen war. Im Folgenden fand kaum ein Angriffsball die gegnerische Feldhälfte und plötzlich war mit 15:15 der Ausgleich da. Über 21:21 ging der Satz in eine spannende Endphase. Beim Stand von 22:24 schien der Satz bereits verloren zu sein, doch nun wachte auch der letzte Mettenhofer auf. Konzentriert konnten zwei Satzbälle abgewehrt und der Satz letztlich mit 27:25 gewonnen werden.

 

Mit unveränderter Aufstellung ging es in den zweiten Satz. Wieder schlichen sich Ungenauigkeiten in Annahme und Angriff ein. Beim Stand von 5:10 reagierte der Trainer und brachte Simon auf die Außenposition. Der Wechsel brachte etwas mehr Angriffssicherheit, der Rückstand konnte jedoch nicht wesentlich abgebaut werden. Schließlich war es auch der eingewechselte Simon, der die Wende brachte: Mit gefährlichen Aufschlägen brachte er den Eckernförder Annahmeriegel in große Schwierigkeiten und konnte den Satz von 17:20 auf 22:20 drehen. Schließlich konnte auch der zweite Satz mit 25:23 gewonnen werden.


Das Team vom EMTV gab jedoch nicht auf und kämpfte auch im dritten Satz weiter. Dieses Mal mit Erfolg: Erneut sorgten viele Unkonzentriertheiten für zu viele Punktverluste auf Mettenhofer Seite, die nun mit dem Satzgewinn für Eckernförde bestraft wurden.


Im vierten Satz sollte nun kein Risiko eingegangen werden und Simon durfte wieder auf seiner gewohnten Diagonalposition ran. Tim Lasse wechselte dafür in den Außenangriff. Ilja wurde eine Pause gegönnt, so dass Thomas nach längerer Pause mal wieder im Zuspiel eingesetzt wurde. Nach kurzer Eingewöhnungszeit des neuen Zuspielers auf dem Feld konnte der Satz mit 25:22 und somit das Spiel gewonnen werden.


Insgesamt muss das Spiel als wenig glanzvoller Sieg abgehakt werden, welches jedoch als guter Test für die Neuzugänge diente. Nach dem vierten Sieg in Folge kommt es im nächsten Spiel mal wieder zu einem echten Härtetest: Dem Derby gegen den Wiker SV. Nachdem wir das Hinspiel nach sehr guter Leistung unglücklich 2:3 verloren haben, brennen wir auf eine Revanche.