+++ Mettenboys sichern Platz 7+++
1. Herren 

Am Wochenende konnten die Jungs aus Mettenhof leider nichts Zählbares aus Eimsbüttel mitbringen und werden die Saison auf dem 7. Platz der Regionalliga beenden. Ob das eine positive oder negative Nachricht ist, kann jetzt noch keiner sagen.

 

Mit einem kleinen aber feinen Kader waren die Kieler Jungs nach Hamburg aufgebrochen. Zuspieler Double-B-Bohlander war zum Kamelle werfen in Köln, Gliss wollte sich die schöne Stadt Parchim näher anschauen, Bambus-Jonas baut eine Schule in Ghana und Rasmus lag Cocktail-schlürfend am Strand in Thailand.
Aber der Rest der Jungs war heiß!

So spielte sich von Anfang an ein sehr abwechslungsreiches Spiel ab. Doch mitte des ersten Satzes begannen sich die Grün-Weißen abzusetzen und bei uns schlich sich der Fehlerteufel ein. Eine verbaggerte Annahme hier, ein misslungener Angriff da und zack war der erste Satz mit 16:25 verloren.
Aber Schwamm drüber. Im zweiten Satz zeigten wir, dass wir durchaus sehr guten Volleyball spielen können. So konnte man sich direkt zu Beginn des Satzes absetzen und den Nachbarn von Hagenbeks Tierpark gelang nicht viel. Wir waren zurück im Spiel und plötzlich stand es 1:1 nach Sätzen.
Man könnte nun meinen, dass es nach Wende roch. Aber dem war weit gefehlt. Im dritten Satz brach man komplett ein und fing sich eine sehr sehr sehr lange Aufschlagserie ein und verlor den Satz.
Im vierten Satz sollte man nun zu Gesicht bekommen, was sich schon durch die gesamte Saison zog. Wir schaffen es einfach nicht den Sack zu zu machen, den Deckel drauf zu bekommen, das Spiel nach Hause zu schaukeln. Wie man es auch dreht und wendet, unterm Strich führten wir den ganzen Satz mit 3-4 Punkten und ließen uns dann in der crunchtime die Butter vom Brot nehmen.

Somit verloren wir ein intensives Spiel gegen die Jungs von GWE (sehen uns dann in Delmenhorst wieder).
Nach dieser Niederlage haben unsere Mannschaftsstatistiker ausgerechnet, dass wir die Saison auf dem vorletzten (siebten) Tabellenplatz beenden werden. Was das für die Nächste Saison heißt, kann man wie immer im Volleyball nicht sagen. Nun heißt es abwarten, wer aus der dritten Liga absteigt, ob jemand in die dritte Liga aufsteigt, ob Mannschaften aus den Verbandsligen hoch wollen, wie viele Mannschaften nächstes Jahr in der Regionalliga spielen dürfen und und und...

Dennoch wollen wir nächste Woche noch einmal Gas geben und zeigen, dass wir durchaus Volleyball spielen können. Dann kommen die durchaus symphatischen jungen Herren aus dem Hamburger Speckgürtel. Dann begrüßen wir die Jungs vom Vizemeister aus Norderstedt.
Man munkelt, abends gibt es dann eine große Sause. Denn eins steht fest: Egal, wie wir sportlich in der Tabelle stehen, einen spaßigen Saisonabschlussabend kann uns keiner nehmen. Und außerdem gilt im Frühjahr 2019, dass jede zweite Woche Vollgas ist!

Bis nächsten Samstag um 15 Uhr,
Eure #mettenboys

P.S. MVP wurde Turbo, der sich die Flasche Grün-Weiße Luft zuhause in sein Regal gestellt hat.