+++Gleichstand reicht nicht+++
1. Herren 

Der Gesamtpunktestand des Spiels sagt eigentlich alles über das Spiel aus. 103 zu 103 Punkte.  Ein verdientes Unentschieden würde man im Fußball dazu sagen. Da Volleyball aber ein richtiger Sport ist, gibt es so etwas wie ein Unentschieden natürlich nicht.

Es war ein Heimspiel gegen den Eimsbütteler TV bei dem der TuS HM in allen vier Sätzen 25 Punkte oder mehr holte. Umso bitterer für die Mettenboys, dass das Spiel 1:3 verloren ging und sie daher am Ende ohne Punkte dastanden.

Gleich im ersten Satz zeigte sich in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Das Spiel lief auf Augenhöhe ab, allerdings waren es die Mettenboys die den ersten Satzball hatten, der direkt ins Netz gesetzt wurde. Daraufhin folgte ein hin und her von Satzbällen, dass der ETV mit 29:27 für sich entscheiden konnte. Der zweite Satz war der einzige Satz der nur bis 25 ging und wurde souverän mit 25:19 vom TuS HM gewonnen. Der dritte Satz war wieder heiß umkämpft. Wieder hatte der ETV am Ende die Oberhand und gewann mit 27:25. Die Mettenboys gaben sich jedoch nicht auf und kämpften sich in den vierten Satz hinein. Wie im ersten Satz hatten sie am Ende den ersten Satzball und verschlugen diesen im Aufschlag. Den zweiten Satzball konnten sie aus dem Spiel heraus nicht für sich entscheiden. Der ETV nutzte seine erste Chance das Match zu gewinnen.

Damit ist es nun sicher, dass der TuS HM die Saison auf einem Abstiegsplatz beenden wird. Dennoch besteht weiterhin die Möglichkeit den VSG LT-TGR noch einzuholen. Somit heißt es noch nicht die Füße jetzt schon in den Sand zu stecken, sondern noch einmal alles in den letzten beiden Spielen zu geben.